Schuljahr 2024/25: Elterninfo zur Schuleingangsuntersuchung

04. März 2024: Regensburg. (RL) Im März startet die Schuleinschreibung an den Grundschulen für alle Kinder, die im Herbst 2024 eingeschult werden. Die Eltern/Erziehungsberechtigten werden von den Schulen aufgefordert, mit ihrem Kind an der für alle Vorschulkinder verpflichtenden Schuleingangsuntersuchung teilzunehmen. Diese wird in Regensburg in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes durchgeführt, das beim Landratsamt Regensburg angesiedelt ist. Mit der Schuleingangsuntersuchung sollen Auffälligkeiten bei Kindern frühzeitig erkannt und Förderungen angeboten werden können.
Schuleingangsuntersuchung. Julia C. Knorr.jpg

Die Bedeutung der Schuleingangsuntersuchung ist gestiegen. Um die erhöhten Qualitätsanforderungen zu erfüllen, wird die Untersuchung direkt im Gesundheitsamt durchgeführt. Die Anwesenheit der Eltern ist dabei wichtig: Ergebnisse und Beobachtungen können gleich im Anschluss besprochen oder Fragen geklärt werden. Nicht zuletzt profitieren die Kinder und deren Eltern von der direkten Anbindung an die Ärztinnen des Schul- und Jugendärztlichen Dienstes, welche bei Auffälligkeiten im Screening miteinbezogen werden. Wie bereits letztes Jahr erhalten Eltern direkt vom Gesundheitsamt eine Einladung mit entsprechenden Informationen per Post zugesendet. Nach dem Screening bekommen die Eltern über die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung eine „Bescheinigung zur Vorlage bei der Schule“.

Halbzeit bei Schuleingangsuntersuchungen im Landratsamt Regensburg

Mehr als die Hälfte der circa 3600 Vorschulkinder wurden bereits untersucht beziehungsweise eingeladen. Bei Bedarf sprechen die Mitarbeitenden Empfehlungen zu weiteren Hilfe leistenden Stellen und Fördermöglichkeiten aus und beraten zu Fragen der Rückstellung beziehungsweise vorzeitigen Einschulung.

Anmeldung zur Untersuchung – so geht’s

Um die Terminvereinbarung für die Eltern möglichst einfach zu gestalten, finden die Anmeldungen für die Untersuchungen online statt. Die Zugangsdaten dafür werden allen Eltern per Post vorab zugeschickt. Nur Eltern, deren Kind vorzeitig eingeschult werden soll, müssen sich wegen einer Terminvereinbarung beim Gesundheitsamt melden. Bei allen anderen Kindern erfolgen die Einladungsschreiben während des gesamten Untersuchungszeitraumes bis in den Sommer automatisch an die Meldeadresse. Weitere Infos auf der Homepage des Landkreises Regensburg unter www.landkreis-regensburg.de, Rubrik: Bürgerservice, Gesundheit & Verbraucherschutz, Gesundheitsamt, S 54.

Wichtige Nachweise: U9 und Impfbuch

Das Team vom Gesundheitsamt bittet alle Eltern eindringlich, vor der Schuleingangsuntersuchung die Vorsorgeuntersuchung U9 beim Kinder- oder Hausarzt durchführen zu lassen. Die Teilnahme daran muss bei der Schuleingangsuntersuchung nachgewiesen werden. Ebenso ist die Vorlage des Impfbuches beziehungsweise von Impfbescheinigungen seit 1. Januar 2013 verpflichtend.

Noch keine Einladung erhalten – was nun?

Die Einladungen erfolgen gestaffelt nach Alter. Eltern brauchen sich nicht aktiv beim Gesundheitsamt melden, sie bekommen automatisch eine Einladung per Post, sobald ihr Kind an der Reihe ist. Dies kann bei den jüngsten Kindern des Jahrganges bis etwa Juni 2024 dauern.